Umgebung

Für die Gäste der Lettenbrunnenhütte bietet sich Pforzheim als Stadt mit vielen Attraktionen an. Zum einen haben die Hüttendienste hinter der Theke sicher ihre eigenen Tipps parat, zum anderen möchten wir Ihnen hier eine Übersicht geben, was Sie in der Goldstadt und Drumherum alles erwartet.

Ein erster Anlaufpunkt ist die Tourist-Information (Im Neuen Rathaus, Marktplatz 1, 75175 Pforzheim, Tel. 07231/1454560 ). Dort erhalten Sie Broschüren zur Stadtgeschichte, Veranstaltungsprogramme und viele nützliche Tipps, auch zu den Sehenswürdigkeiten (u.a. Schlosskirche, Wildpark, ...). Viele Informationen gibt es aber auch auf der Website der Stadt Pforzheim.

Pforzheim ist für seine Schmuckproduktion weltbekannt, woher auch der Name Goldstadt rührt (Schmuckmuseum). Ein Besuch des Reuchlin-Hauses, das nach dem berühmtesten Sohn der Stadt (Johannes Reuchlin , Humanist) benannt ist. Nicht weit weg von dort befindet sich in der Bleichstraße 81 auch das Technische Museum der Schmuck- und Uhrenindustrie und die Schmuckwelten.

Weitere Museen, die Pforzheim zu bieten hat, sind unter anderem das Stadtmuseum Pforzheim im Stadtteil Brötzingen (Westliche Karl-Friedrich-Str. 243, Museumsareal), der Archäologische Schauplatz Kappelhof (Altstädterstr. 26), das Bäuerliche Museum (Julius-Heydegger-Str. 5 im Stadtteil Eutingen), das DDR-Museum (Hagenschießstr. 9, im Stadtteil Buckenberg). Auch ein Besuch der Galerie Brötzinger Art lohnt sich. Seit Dezember 2014 gibt hat das weltgrößte 360° Panorama, im alten Pforzheimer Gasometer beim Enzauenpark geöffnet. Bitte erfragen Sie die jeweiligen Öffnungszeiten, bzw. schauen Sie bei den jeweiligen Homepages nach.

Neben dem Besuch der Museen hat Pforzheim aber noch weitere kulturelle Highlights parat. Ein Besuch des Stadttheaters lohnt sich genauso, wie im Kulturhaus Osterfeld Platz zu nehmen.  Auch der Jugendkulturtreff Kupferdächle bietet immer wieder interessante Veranstaltungen. Freunde des Jazz treffen sich zu Veranstaltungen im Brötzinger DOMICILE (Brunnenstraße) und bei der Jazz Society (Info-Tel. 07231/303336) im Bottich im Ratskeller. Ebenfalls im Bottich finden sich Fans der Folkmusik zu den Angeboten des PRISMA zusammen. Wiederum im Stadtteil Brötzingen gibt es die Marionettenbühne Mottenkäfig sowie das Figurentheater Raphael Mürle. Aber auch Kinofreunde finden in der Goldstadt ein reichhaltiges Angebot. Neben den großen Kinozentren (Rex in der Bahnhofstraße, dazz/Cineplex in der Zerrennerstraße) gibt es auch das Kommunale Kino CINEMA am Schlossberg. Und wer nach kulturellem Genuss noch einkehren will, der findet in Pforzheim auch zahlreiche Gaststätten und Kneipen. Aktuelle Tipps zum Kulturleben finden sich im gesamten Stadtgebiet übrigens auf den Kulturlitfaßsäulen.

In der Goldstadt geht’s auch sportlich zu. Mehrere Frei- und Hallenbäder stehen zur Verfügung, am Eingang zum Enzauenpark steht die Eislaufhalle. Im Stadtteil Büchenbronn gibt es für Jogger einen Fitnesspfad, der bei der Gaststätte Im Schlägle beginnt. Pforzheim liegt auch am Enztal-Radweg, der an die Flößer erinnert. Aber auch das Nagold- und das Würmtal laden zum Radeln ein. Und natürlich gibt es auch zahlreiche Wandermöglichkeiten.

Zum Schluss noch ein Hinweis: Wenn Sie sich auf den Weg nach Pforzheim machen, dann nutzen Sie doch einfach die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Lettenbrunnenhütte befindet sich in der Nähe der Endhaltestelle ‚Seehaus’ der SWP-Buslinie 5. Der Liniennetzplan gibt Auskunft über die städtischen Busverbindungen, die Tarifübersicht über die Fahrpreise. Zu Fahrten in den Enzkreis nutzt man am besten die Linien des VPE. Und wer schon genau weiß, wohin er will, kann sich bei der EFA Baden-Württemberg seinen persönlichen Fahrplan holen. Fahrtauskünfte gibt es auch bei der Deutschen Bahn.

Ohne Gewähr, Zusammenstellung der Freizeittipps: Ralph in Memoriam, Patrick, Heike