Zum Erzkopf

Hertha Pavillion
Jettenbrunnen
Schützensteg
Erzkopfbrunnen
Erzkopfpfad

Gehzeit: ca. 3,5 Stunden/Streckenlänge: ca. 13 km

Lettenbrunnenhütte - Würm - Jettenbrunnen - Erzkopf - Schützensteg - Lettenbrunnenhütte

Einkehrmöglichkeit: in Würm
Steigung: 2 x 150 m, ab Erzkopf steil

Die Wanderung führt in den Bereich der Waldhufendörfer Würm und Huchenfeld. Jedes dieser Dörfer wurde genau geplant, die Siedler bekamen quer zur Straße einen Streifen Land, die sogenannte »Hufe«.

Unsere Wanderung: Von der Lettenbrunnenhütte über das Eutinger Sträßchen, links halten, über die Lettenbachbrücke in Richtung Seehaus wandern. In den, für Kfz gesperrten Straßenteil einbiegen, die Tiefenbronner Straße überqueren. Zur Rechten steht eine Skulptur »Tor zur Natur«, die anlässlich der Landesgartenschau 1992 von der Schnitzgemeinschaft Holzkunst geschaffen wurde. Auf dem Hornsträßchen weiter, nach 150 m links abbiegen (ohne Markierung), Wegekreuzung überqueren und am Würmhang abwärtsgehen. Bei der nächsten Wegegabelung halbrechts halten. Nach der Einmündung in das Hornsträßchen links halten, das Würmer Sträßchen überqueren und weiter bergab. Bei der nächsten Wegeeinmündung - kurz vor der Drehklinge - halten wir uns scharf rechts und kommen zur Würmtalstraße. Wir queren die Straße, gehen über die Arkbrücke und rechts hoch zum Stadtteil Wür

Würm wurde bei der Gemeindereform 1973 der Stadt Pforzheim angegliedert.

 

In die Steigerstraße links einbiegen, dann auf der Waldstraße weiter und rechts in die Ritterstraße (Bushaltestelle), Gemmingerstraße, Adolf-SautterStraße rechts bis zur Kurve, links (ohne Markierung) weiter bis zum Waldrand. Im Frühjahr, bei der Baumblüte, ein besonders schönes Wegestück. Bei der Wegekreuzung halbrechts, kurz vor der Kreisstraße 9805 rechts ab, Straße überqueren (links Erddeponie) und bergan, links halten und geradeaus weiter. Nach etwa 250 m machen wir einen Abstecher nach links auf den Pfad zum »Jettenbrunnen«. (Parkplatz) (ca. 80 m).

Weil die Quellhorizonte tiefer lagen, war es in frühen Jahrhunderten um die Wasserversorgung der Bevölkerung auf den Hochflächen schlecht bestellt.  Für die Huchenfelder war u. a. der »Jettenbrunnen«  - ein Feldbrunnen - erwähnenswert, der teilweise sein Wasser auch an den Glasbrunnen an der Würm abgab und so auch zur Wasserversorgung Pforzheims beitrug. (siehe auch Wanderung Nr. 6)

 

Aus dem Wald tretend liegt vor uns das Industriegebiet von Huchenfeld. Halblinks, über den Hochhäusern ist Grunbach sichtbar. Am Waldrand entlang. Bei der Linkskurve ein Grenzstein Nr. 389, die ehemalige Gemarkungsgrenze Pforzheim - Huchenfeld markierend. Weiter auf den dritten Weg rechts ab (ohne Markierung), auf dem Kahlhardswiesenweg den Dachsweg queren und bei der Kreuzung Erzkopfsträßle halbrechts (ohne Markierung) auf schönem Waldweg Erzkopfpfad zum Sternplatz weiterwandern. Wieder halbrechts bis Einmündung Buch- und Erzkopfsträßle. Rechts halten, Dachsweg überqueren an dem Hertha Pavillon vorbei und auf dem Waldpfad bis zum Erzkopfbrunnen (siehe Bild). Links halten und gleich in Serpentinen durch eine Blockhalde (siehe auch Wanderung Nr. 5) hinunter zum Schützensteg. Über die Würm und Würmtalstraße ohne Markierung halb rechts auf befestigtem Weg bergauf. Ca. 90 m nach der Linkskurve rechts in den Schützenpfad einbiegen. Auf diesem Pfad (ohne Markierung) bleiben, Seehauspfad überqueren und am Oberen Finsterer Weg (ohne Markierung) rechts halten. (Links die Finsterer-Weg-Hütte, nicht zugänglich). Nächste Gabelung halbrechts, dann links und geradeaus weiter.

Links im Wald der Wasserbehälter der Bodenseewasserversorgung. Pforzheim deckt seinen Trinkwasserbedarf zu 40 - 45 % aus dem Bodensee.

 

Bei der Wegekreuzung links Reste der ehemaligen Eppinger Linie (Tafel). Weiter geradeaus bis Einmündung Seehauspfad und auf diesem fast ebenen Waldweg (Waldschadensmerkmale!) bis Seehaus. Bis zur Lettenbrunnenhütte ist es dann nicht mehr weit.

Den Plan mit Wegbeschreibung bekommen Sie kostenlos auf der Lettenbrunnenhütte Wandervorschlag Nr. 8 Zum Erzkopf

Hier die dazugehörigen Koordinaten für GPS Geräte: