Aktive Eltern-Kind-Gruppe

...gedacht für Eltern mit Kindern die gerne mit Familientempo in der Natur unterwegs sind...

 

Wir treffen uns ein Mal im Monat samstags für Kinder im Alter von ca. 4-12 Jahren die Lust an Abenteuern haben und neue Kontakte finden möchten.

Infos bei: Annette Schöttle, Tel. 07231-21416 oder 0172-2066720

 

 

Programm

    Sonntag 22. Dezember

    15.00 Uhr Waldweihnacht (LBH)

    mit Waffelbacken.

     

     


    Neues Jahr ... neues Programm (Rückblick 2018)

    Wenn ich mich zurücklehne und die Zeit, seit der Gründung der Eltern-KindGruppe, Revue passieren lasse, muss ich unweigerlich schmunzeln. Zu Beginn habe ich ein Programm angeboten, das glücklicherweise angenommen wurde... mittlerweile ist es ein sehr gruppeninitiiertes Programm, die Ideen werden ausgetauscht, es wird einander zugehört oder Vorschläge einfach spontan umgesetzt, es bedarf keiner großen Diskussion oder gar Abstimmung. Wir sind als Eltern-KindGruppe auf einem, wie ich finde, guten Weg, wir wachsen, aber nicht nur was die Größe angeht, sondern vornehmlich zusammen.

    Das Ganze kann aber auch nur so gut funktionieren, weil wir als Gruppe im Verein auf so große Akzeptanz bauen können und den Raum bekommen der nötig ist.

    Dafür gilt allen ein besonderer Dank!

    Die Programmgestaltung für das erste Quartal steht und es wird sicherlich toll. Im Januar 2018 werden wir unsere erste gemeinsame Ausfahrt machen, wir fahren auf den Feldberg, natürlich ins Naturfreundehaus, und gehen mit den Kids in den Schnee! Spaß haben und den ganzen Tag im Schnee toben, rodeln, Schneebälle oder auch Schneeyeti's bauen und machen was auch immer uns einfällt.

    Im Frühling geht auch ein ganz besonderes Projekt los, denn die Eltern-KindGruppe darf sich um die Nistkästen im Bereich der Hütte kümmern. Franz Bulander hat uns dieses Projekt angeboten und es wird für die Kinder, wie auch für uns Eltern, grandios. Wir werden die Nistkästen für die Vögel vorbereiten und auch regelmäßig kontrollieren, das heißt es müssen die Vogelarten bestimmt werden und auch wie die Nistbilanz aussieht . . und noch vieles mehr.

    Die Kinder werden, natürlich mit viel Hilfe und der Kompetenz von Franz, die Verantwortung für dieses Projekt tragen.

    In den Genuss einer solchen Aufgabe zu kommen, die so treffend und passend ist für eine Naturfreunde-Gruppe, ist ein Beispiel dafür wie der Verein von innen heraus agiert und liefert den Kindern dadurch eine Möglichkeit viel zu lernen, auf eine spielerische, greifbare und aktive Art.

    Gerade solche Aktionen, wie auch ein geplanter Schnitzkurs für die Kinder (mehr wird noch nicht verraten), sind ein Zeugnis dafür, was aus einer so tollen Gruppe, einem starken und Rückhalt bietendem Verein mit all seinen Mitgliedern entstehen kann.

    In diesem Sinne wünsche ich allen ein gutes, gesundes und glückliches Jahr 2018!

    Annette Schöttle

    Nachtwanderung am 21.Januar 2017 (Rückblick)

     

    Zum exakt richtigen Zeitpunkt startete die Eltern-Kind-Gruppe ins neue Jahr, bei klirrender Kälte und schneebedecktem Wald, ging es mit einer Nachtwanderung los. Bei Einbruch der Dämmerung machten wir uns, mit etwas über 30 Teilnehmern, auf den Weg in Richtung Seehaus, um mit zunehmender Finsternis durch den Wald zu wandern.

    Wie es sich aber für eine anständige Nachtwanderung gehört, durften die Fackeln natürlich nicht fehlen und es ist unnötig zu erwähnen, dass die Kinder „Feuer und Flamme“ waren.

    Die Gruppe machte einmal Halt und stellte sich an einer Weggabelung im Kreis auf und die Stimmung war so unglaublich schön, dass ein Lied angestimmt wurde, was es noch stimmungsvoller werden ließ.

    Nachdem wir alle an der Hütte ankamen ging es prompt an das bereits vorbereitete Lagerfeuer und schon wurden die ersten Stockbrote ins Feuer gehalten. Dazu gab es einen selbstgemachten Kinderpunsch, der die Wartezeit etwas versüßte.

    Schöner hätte das erste Treffen der Eltern-Kind-Gruppe nicht sein können.

    Berg Frei,

    Annette Schöttle

     

    Kinderfaschingsparty am 25.Februar 2017 (Rückblick)

    Alaaf, Helau, Narri-Narro und so weiter…am 25. Februar war die fünfte Jahreszeit das Thema der Eltern-Kind-Gruppe und gefeiert wurde natürlich auf der Hütte. Das Nebenzimmer war mit ungefähr vierzig Kindern und Eltern fast bis zum bersten gefüllt und so konnten die kleinen und großen Narren, es gab Olchis, Hexen, Superhelden, Prinzessinnen, Cowboy und Indianer, Piraten und Zauberer in Groß und Klein, Clowns, Insekten, verschiedenste Tiere und viele andere ausgelassen feiern, tanzen und lustige Spiele machen. An einem großen Buffet konnten sich die Faschingsbegeisterten bei Köstlichkeiten wie selbstgemachten Berlinern, Faschingskrapfen, Brezeln, Kuchen, Obstsalat und vielen anderen Leckereien  stärken. Aber nicht nur in der Hütte war der Teufel los, auch draußen sah man bei dem schönen Wetter die bunt gewandeten Kinder fröhlich toben. Es war ein wunderschöner Nachmittag mit viel Spaß und Bewegung.

     

    Berg Frei

    Annette Schöttle