Neues vom Vorstand

Liebe Naturfreunde,

“Ehrenamt ist nicht Arbeit die nicht bezahlt wird, sondern Arbeit die unbezahlbar ist”, hiermit möchte ich Euch recht herzlich Grüßen und freue mich, dass unserer Ingrid für ihr unermüdliches ehrenamtliches Engagement von Herrn Oberbürgermeister Peter Boch am Samstag, 12. Oktober 2019, um 11.00 Uhr, die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg verliehen wird.

Bitte erscheint zahlreich und meldet Euch an, da solch ein Einsatz für den Verein und die Werte der Naturfreunde in mehr als 43 Jahren außergewöhnlich ist und besonders gewürdigt werden sollte.

Zu den Werten der Naturfreundebewegung, welche nicht veraltet sondern in heutiger Zeit immer aktueller werden, zählen insbesondere Naturschutz, Solidarität, Verbundenheit, Kameradschaftlichkeit und Gemeinschaft, aber natürlich auch ein ehrlicher, fairer und offener Diskurs bei unterschiedlichen Ansichten, denn “Gesellschaft wächst mit dem Diskurs, und nicht mit Zensur.”

In diesem Sinne lade ich Euch herzlich dazu ein, nein, ich fordere Euch sogar dazu auf, an den Aktivitäten und Aufgaben des Vereins engagiert und lebhaft teilzunehmen, sowie neue Ideen einzubringen ... es gibt immer viel zu tun.

“Ehrenamt ist ein unbezahlbares menschliches Engagement”. Deshalb auch an dieser Stelle wieder meinen herzlichen Dank an alle Helfer, Aktiven und Gäste für Euren Beitrag. Denn ohne diese Unterstützung wäre ein Sommerfest, wie wir es dieses Jahr wieder gefeiert haben, nicht zu stemmen.
Die Resonanz war erneut überwältigend und das Wetter war uns im zweiten Jahr in Folge hold. Und nun geht der Sommer langsam zu Ende, die Schule hat begonnen und die bunte Herbstzeit beginnt allmählich ... und ... die Regale in den Einkaufsläden füllen sich langsam mit Weihnachtsleckereinen ... verrückt irgendwie!
Aber das bringt mich zum Thema Jahresabschlussfeier. In diesem Jahr dürfen wir sage und schreibe 23 Jubilare aus unseren Reihen ehren und ich würde mich freuen, wenn ihr zahlreich bei diesem Jahresausklang unseres Vereins teilnehmen würdet. Beachtet bitte, dass die Veranstaltung in diesem Jahr schon ab 18.30 Uhr beginnt.

 

Ich grüße Euch mit einem herzlichen Berg frei

 

Euer Andre Schöttle

September 2019

 


Die Zweite berichtet:

Liebe Naturfreunde!

schon wieder hatten wir einen sehr trockenen Sommer! Für die Sonnenanbeter genial, für die Natur eine Katastrophe. Der Grundwasserspiegel sinkt, die Bäume leiden. Das kann man ja jetzt verstärkt im Hagenschieß sehen, es sind so viele Bäume gefällt worden, die geschädigt waren. Hauptsächlich haben die Buchen mit dem Wassermangel zu kämpfen. Der Borkenkäfer hat leichtes Spiel, und den Pilzliebhabern blutet das Herz. Dennoch kommt es zu leckeren Funden.

Doch jetzt zu den schönen Seiten des Sommers:
Unser Sommerfest war mal wieder ein voller Erfolg, und mit unseren Mitstreitern, den Fischern, hat alles wir üblich gut harmoniert. Vielen Dank an alle Helfer.
Die Sommerferien wurde durch die tolle Kinderfreizeit der EK-Gruppe in der Lettenbrunnenhütte abgeshlossen. Dank gutem Wetter und viel Engagement wurde es zum Erfolg. Hoffentlich nächstes Jahr wieder! (Siehe Bericht im Heftle auf Seite 12).
Am 4. Advent findet wieder unsere Waldweihnacht mit der Jägervereinigung statt. Franz und ich hoffen wieder viele Besucher begrüßen zu können. Wie gehabt starten wir am Seehaus mit einer kleinen Infoveranstaltung und den Jagdhornbläsern; dann eine kleine Wanderung um den See zur Hütte. Umrahmt wird die Waldweihnacht mit den Jagdhornbläsern, Pfarrer Helmut Metzger und für die Kleinen kommt der Nikolaus. Mit Glühwein und Bockwurst lassen wir den Tag ausklingen.
Ich wünsche Euch allen einen schönen Herbst, einen ruhigen Jahresausklang, eine besinnliche Weihnachtszeit. Der gute Rutsch ist natürlich nicht zu vergessen.

 

Mit einem herzlichen Berg frei

Eure Karin

 

September 2019