Neues vom Vorstand


Liebe Naturfreunde,


zum ersten Mal darf ich Euch als Euer „Erster“ berichten. Zunächst möchte ich Euch für das entgegengebrachte Vertrauen recht herzlich danken. Für mich war es ein sehr emotionaler Moment, ich war sehr froh um die Unterstützung und Zusprachen, die mir bereits im Vorfeld zuteil wurden. Zum Einen wird es sicherlich nicht einfach die hohen Vorgaben von Jens erfüllen zu können, zum anderen
übergibt mir Jens nach 32 Jahren erfolgreicher Leitung einen tollen, gesunden, intakten und lebensfrohen Verein, so dass mir der Beginn doch eher leicht fallen dürfte.

Entgegen der Kernaussage des Gedichts von Wilhelm Busch: „Willst du froh und glücklich leben, lass kein Ehrenamt dir geben! Willst du nicht zu früh ins Grab, lehne jedes Amt gleich ab!“ haben wir nach unserer Jahreshauptversammlung wieder viele Ehrenamtliche, die sich mit Fleiß und Herzblut für unsere Hütte – unser Schmuckstück – unsere Lebensader – engagieren.

Für sein jahrelanges Engagement veranstalteten die Naturfreunde Pforzheim für unseren Jens als frisch gebackener Ehrenvorsitzenden am 7. April 2017 einen Vereinsabend unter dem Motto „Danke Jens“. Ich denke es war eine gelungene und schöne Veranstaltung, bei der auch manches Tränchen floss, aber Jens ist ja wie einer seiner vielen gepflanzten Bäume in unserem Verein seit über 35 Jahren verwurzelt und wird uns hoffentlich mit seiner Erfahrung (wie eine alte Eiche) weiter mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Gleich in unserer ersten Ausschusssitzung gingen wir gemeinsam ein äußerst ungeliebtes, aber für den Verein überaus wichtiges, Thema an: die Anpassung unserer Preise auf der Hütte, welche seit 7 Jahren nicht mehr geändert worden waren. Aufgrund der Preissteigerungen im Einkauf und der Energieversorgung war es unabdingbar auch bei uns die Preise anzupassen.

Außerdem wurde als Neuerung durch den Ausschuss eine „To-Do-Liste“ eingeführt. Sie soll umfassend die Aufgaben, welche für die Erhaltung der Hütte und des Geländes anstehen, bündeln und organisieren. Deshalb fordere ich Euch auf, falls Euch Ideen oder Missstände ein- oder auffallen, Anregungen und Projekte dem Ausschuss mitzuteilen.

Ich freue mich schon riesig auf die neuen Aufgaben und unser Zusammenwirken und Grüße Euch alle mit einem herzlichen
Berg frei

Euer Andre Schöttle

 

 

Die Zweite berichtet:

Hallo, liebe Naturfreunde!

Am 24. März bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde ich mit großer Mehrheit zur 2. Vorsitzenden gewählt und möchte mich für dieses große Vertrauen das Ihr mir entgegengebracht habt sehr herzlich bedanken.

Da viele Mitglieder nicht anwesend waren möchte ich mich noch einmal kurz vorstellen: Mein Name
ist Karin Bauer, 52 Jahre, verheiratet mit Markus (er wurde neben Mehmet ebenfalls zum Hausmeister
der Lettenbrunnenhütte gewählt), Hausfrau und Mutter von zwei erwachsenen Töchtern, seit 6 Jahren Mitglied mit der ganzen Familie bei den Naturfreunden Pforzheim, stellv. Hegeringleiterin der Stadt Pforzheim der Jägervereinigung Pforzheim-Enzkreis und staatlich geprüfte Naturschützerin. Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und auf eine nette, gute und fruchtbare Zusammenarbeit.

Für jede Gruppe und für alle Mitglieder werde ich ein offenes Ohr haben und versuche mich hilfreich einzubringen. Aber lasst mir bitte noch ein bisschen Zeit, Zeit zum Orientieren. Mit André an meiner Seite fällt es bestimmt nicht schwer, er hat ja schon jahrelangen Einblick in das Vereinsgeschehen.

Viel Spass machen mir die Hüttendienste, man kann auch Notdienste sagen, die in unterschiedlichen Zusammensetzungen anderer Hüttendienstgruppen stattfinden. Und diese Stetigkeit ist ja das Faszinierende! Es finden sich immer wieder Mitglieder, ja sogar Nichtmitglieder, die reinschnuppern und gerne hinter der Theke oder in der Küche stehen. So sind die Wochenenden gesichert und unsere Hütte ist gerichtet für den wöchentlichen Wochenendandrang.

Alles in allem habe ich in der kurzen Zeit als 2. Vorsitzende feststellen können, dass alles seinen geordneten Lauf nimmt und bedanke mich bei allen sichbaren und unsichtbaren Helferinnen und Helfer die unsere Hütte und den Verein am Laufen halten.

In diesem Sinne grüße ich Euch mit einem herzlichen Berg frei,

Eure Karin

 

Juli 2017